PAPAGEIEN 06/2019

Drucken
8,90 €
Steuerbetrag0,58 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

In der aktuellen Ausgabe 06/2019 lesen Sie:

 

Povl Jørgensen: Langjährige Zuchterfahrungen mit dem Großen Vasapapagei (Teil 2)

Dr. Matthias Reinschmidt: Die Papageien des Zoos Karlsruhe (Teil 6)

Andreas Volkmar: Auf Vogelpirsch in Panama

Dr. David Waugh: Die Rotschwanzamazone

Franz Pfeffer: Der Jendayasittich

Marcel Schneider: Gedanken zum Artikel „Ammenaufzucht bei Papageien

 

 Nachrichten

Groß angelegter Tierschmuggel auf den Philippinen

Comeback des Salvadori-Weißohrsittichs

Mönchssittich verdoppelt seinen Bestand in Spanien alle drei Jahre

Kakas brüten wieder erfolgreich im Abel Tasman National Park

Orangebauchsittich-Zucht in dieser Saison sehr erfolgreich

Indonesien kämpft mit der Unterbringung beschlagnahmter und abgegebener Kakadus

Langjährige Zuchterfahrungen mit dem Großen Vasapapagei

Im zweiten Teil seines Artikels widmet sich Povl Jørgensen der Ernährung und insbesondere der Zucht des Großen Vasapapageis (Coracopsis vasa). Dabei wird unter anderem deutlich, wie ungewöhnlich die Brutbiologie dieser Art ist; das Paarungsverhalten beispielsweise ist innerhalb der Psittaziden einzigartig. Auf diese und weitere Besonderheiten geht der Autor in seinem Bericht ausführlich ein.

Die Papageien des Zoos Karlsruhe

Mit Teil 6 geht Dr. Matthias Reinschmidts Serie über die Entwicklung des Papageienbestands im Karlsruher Zoo, seitdem er diesen im Jahr 2015 als Direktor übernommen hat, zu Ende. Behandelt werden hier Schwalbensittiche (Lathamus discolor), Erzloris (Lorius domicalla) und die hochbedrohten Orangehaubenkakadus (Cacatua sulphurea citrinocristata). Für die Letztgenannten hat der Zoo ein Projekt ins Leben gerufen

Auf Vogelpirsch in Panama

Vögel zu beobachten, die in diesem Land in zahlreichen Arten vertreten sind. Neben verschiedenen Nicht-Papageien wie Kolibris oder Tukanen konnte er einige Papageien, unter anderem Tovisittiche (Brotogeris jugularis) und Augenstreif- Braunwangensittiche (Eupsittula pertinax ocularis), im Freiland erleben, bei einem Besuch im Botanischen Garten von Panama-Stadt schließlich weitere in Panama heimische Papageienarten sehen