PAPAGEIEN-Zeitschrift 09/2019

Drucken
8,90 €
Steuerbetrag0,58 €
Beschreibung

Die Zeitschrift PAPAGEIEN stellt Informationen, Fakten und alles Wissenswerte über die Haltung, Zucht und das Freileben der Papageien und Sittiche bereit. Sie ist sowohl für Halter und Züchter dieser Vogelgruppe konzipiert. Unsere Autoren sind Experten, Biologen und vor allem Praktiker, die selbst Vögel halten und züchten und wissen, worüber sie schreiben. Halbwissen aus dem Internet werden Sie in der PAPAGEIEN nicht finden. Eine Durchschnittsausgabe enthält 60 Seiten (Fachartikel + Anzeigenteil). Abonnenten können kostenlos und so oft Sie wollen in Europas größtem Anzeigenmarkt inserieren. Die Anzeigen erscheinen in der Druck-Ausgabe sowie (nach Prüfung und Freischaltung) sofort im Internet. Auf unserer Verlags-Homepage können Sie sich die Themen der zurückliegenden PAPAGEIEN-Ausgaben der letzten Jahre gerne anschauen.

In der aktuellen Ausgabe 09/2019 lesen Sie:

 

Vico Gärtner: Der Sandia-Steinsittich - Erfahrungen mit seiner Haltung und Zucht

Joachim Spee: Gemeinschaftshaltung von Breitschwanzloris

Dr. Roland Seitre: Hellrote Aras - Vom Rescate Animal Zooave in den Dschungel

René Wüst: Zum 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt

Werner Lantermann: Die Geschichte der Papageienkunde und -haltung in Deutschland (Teil 1)

Dr. David Waugh: Ein Schutzprogramm in Ekuador für die seltenste Amazone Südamerikas

 

 Nachrichten

Neuseeland kämpft gegen Bleivergiftungen bei Keas

Nasenkakadus fielen sterbend vom Himmel

Sehr gute Zuchtsaison beim Alpensittich

Ara-Diebstahl im Vogelpark Niendorf

Vorschlag zur Geburtenkontrolle bei Nacktaugenkakadus bringt Pastor in Nöte

 

Der Sandia-Steinsittich: Erfahrungen mit seiner Haltung und Zucht

Seit fast 20 Jahren hält Vico Gärtner Papageien, unter anderem auch mehrere Pyrrhura-Arten. In seinem Beitrag konzentriert er sich auf den Sandia-Steinsittich (P. r. sandiae), den er erfolgreich nachzieht. Ungewöhnlich sind dabei Probleme bei der jeweils ersten Jahresbrut, deren Ursache bisher nicht zu klären war. Lesen Sie darüber hinaus, wie ausgesprochen abwechslungsreich der Autor seine Vögel ernährt.

Gemeinschaftshaltung von Breitschwanzloris

Nachdem Joachim Spee jahrelang Breitschwanzloris (Lorius) auf traditionelle Weise – paarweise – gehalten hatte, wollte er alle zusammen in einer großen Gemeinschaftsvoliere unterbringen. Der Umbau war schnell bewerkstelligt, und interessanterweise kam es bei einem Großteil der Vögel zu Neuverpaarungen. Lesen Sie, welche Erfahrungen der Autor mit dieser neuen Form der Haltung gemacht hat.

Hellrote Aras: Vom Rescate Animal Zooave in den Dschungel

In Costa Rica befindet sich der Rescate Animal Zooave, eine Wildtierauffangstation, die sich gleichzeitig im Artenschutz engagiert. Dr. Roland Seitre war vor Ort, insbesondere wegen des Nördlichen Hellroten Aras (Ara macao cyanopterus). Dieser hat im Gegensatz zur in Südamerika noch häufig vorkommenden Nominatform in Costa Rica starke Bestandseinbußen erlitten, so dass der Zooave es sich zur Aufgabe gemacht hat, ihn nachzuziehen und wiederauszuwildern – und das ziemlich erfolgreich.